Optimaler Laufstil: So laufen Sie richtig!

Der optimale Laufstil ist für viele Jogger ein Rätsel.

Dabei müssen Sie nur auf ein paar wichtige Grundsätze achten.

 

Das Geheimnis: die Arme

 

Ihre Armbewegung steuert maßgeblich ihre Vorwärtsbewegung, d.h. alle Bewegungen von der Hüfte abwärts hängen direkt mit Ihrem Armschwung zusammen. Ihr Laufstil wird dadurch von ihrem Oberkörper gesteuert: bewegen Sie ihre Arme locker, dynamisch und geradlinig.

 

Setzen Sie hingegen ihre Arme falsch ein, geht Ihnen wertvolle Energie verloren. Dabei wirken bei jedem einzelnen Schritt beachtliche Kräfte auf den Körper. Mit einem korrekten Laufstil können sie diese Kräfte gut abfedern und effizient zur Vorwärtsbewegung nutzen. Laufen sie jedoch unökonomisch kann die andauernde Fehlbelastung zu muskulären Problemen und Verschleißerscheinungen an Sehnen und Gelenken führen. Fließende und natürliche Bewegungen steigern hingegen ihre Gesundheit und Laufökonomie. 

 

 

Personal Training Köln
Läuferdreieck

3 Basics

  • Schultern und Arme schwingen locker vor und zurück – genau entgegengesetzt zur Bewegung der Beine. Führen Sie den Arm zurück bis Ihre Hand die Hüfte erreicht. Hand, Ellenbogen und Unterarm bilden dabei das Läuferdreieck (siehe Bild).
  • Die Arme bewegen sich auf einer Linie neben dem Körper parallel zur Laufrichtung. Der Winkel im Ellenbogengelenk sollte nicht größer als 90 Grad sein, beim Vorschwung kann er sogar deutlich kleiner werden. Die Hände bleiben locker und entspannt.
  • Die Geschwindigkeit der Armarbeit bestimmt die Geschwindigkeit der Beinarbeit, d.h. erhöhen Sie die Armfrequenz laufen Sie automatisch eine höhere Frequenz. Versuchen Sie den Fuß mehr unter als vor dem Körper aufzusetzen, dass reduziert die Stoßbelastung.

Lassen Sie sich von Ihrem Laufpartner analysieren und verhelfen Sie sich gegenseitig zu einem optimalen Laufstil. Sinnvoll ist auch der Blick auf die entgegnkommenden Mitstreiter, dabei lernen Sie automatisch Fehler zu erkennen und achten bewußter auf Ihre Bewegungsausführung.

 

Jede nachträgliche Veränderung ist schwer, vor allem wenn Sie schon jahrelang anders laufen. Aber: Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken. Außerdem können Sie durch eine optimierte Technik erheblich Ihre Leistung verbessern.